Lambertusstift

Eingang Park

Lambertusstift
Dorstener Straße 653
45721 Haltern am See
info@lambertusstift.de
0 23 60/24 84 0

Wir pflegen das Leben

Unser wichtigstes Ziel ist, unseren Hausbewohnern ein würdevolles Dasein zu ermöglichen, das ihren persönlichen, individuellen Lebensrhythmen folgt. In unserem Haus legen wir großen Wert auf eine harmonische Gemeinschaft, Respekt und Einfühlungsvermögen.

Wir möchten unseren Bewohnern bewahren, was zum gewohnten Alltag gehört, ihre Selbständigkeit erhalten, Einschränkungen ausgleichen und ihnen die Teilhabe am Leben außerhalb der Einrichtung ermöglichen. Dabei werden wir von Mitarbeitern aus dem sozialen Dienst und Ehrenamtlichen mit viel Engagement unterstützt.

Pfleger und ältere Damen

Das Lambertusstift bietet 63 leicht bis schwer Pflegebedürftigen ein Zuhause. Zusätzlich können hier täglich bis zu 17 Tagespflegegäste mit geringem oder hohem Hilfebedarf Abwechslung und Unterstützung erfahren.

Atmosphäre

Das gesellige Zentrum jedes Wohnbereiches bilden die Wohnküche und ein großer Gemeinschaftsraum. Hier trifft man sich zum Plaudern, zum Spielen oder Basteln und zu den therapeutischen Angeboten. Die Einrichtung des Lambertusstifts ist von warmen Holz- und Naturtönen geprägt. Große Fensterfronten sorgen für viel natürliches Licht.

Leichte Orientierung

Unser Eingangsfoyer ist ein regelmäßiger Treffpunkt für Hausbewohner, ihre Angehörigen und Besucher aus dem Ort. Zur besseren Übersicht ist jeder Wohnbereich mit einer Fotoserie aus der Westruper Heide, der Hohen Mark und vom Halterner Stausee ausgestattet, so dass Hausbewohner wie Besucher sich intuitiv zurechtfinden können.

Mehr als Blumen und Bäume

Als Obstgarten gepflanzt und naturnah gestaltet, ist unser Garten ein beliebter Aufenthaltsort unserer Gäste. Auch mit dem Rollator ist man auf den Gartenwegen leicht und sicher unterwegs. Zahlreiche Ruheinseln laden dazu ein, eine Pause einzulegen und sich an den Arrangements von Blumen, Bäumen und Sträuchern zu erfreuen. In unserem Kräutergarten wächst alles, was die gute Küche für ein aromatisches Essen braucht. Anfassen und Riechen sind erlaubt. Wer hier schnuppert, kann vieles später auf seinem Teller wiedererkennen.

Wir kommen zur Kirche – Die Kirche kommt zu uns

Das Lambertusstift ist ein lebendiges Haus. Wir stehen in Kontakt zu den örtlichen Vereinen, ortsansässigen Unternehmen und Geschäften und werden von vielen freiwilligen Helfern aus der Nachbarschaft unterstützt.

Durch unsere günstige Lage im Ortskern sind die Wege zu Geschäften und Cafés kurz. Auch die Dorfkirche liegt in unserer unmittelbaren Nachbarschaft, die Besucher der Gottesdienste nehmen oft den Weg durch unseren Park. Ganz bewusst wollen wir uns in die Dorfgemeinschaft integrieren und öffnen dazu unsere Räume auch für Aktivitäten wie den Kinderflohmarkt oder Vereinstreffen. So bleiben unsere Gäste Teil des dörflichen Lebens.